Elsevier interessiert an Kauf von Mendeley?

Mendeley, eine netzbasierte Literaturverwaltung mit einer tollen dahinterstehenden Software nutze ich gerne1 und habe auch hier schon darüber berichtet. Insbesondere dass auch Linux voll unterstützt wird ist für mich natürlich ein Vorteil. Nun rumort 2 es im Netz, das Elsevier ein großer Verlag, der umstritten für seine Preis- und Distributionspolitik ist und gleichzeitig einen großen Einfluss auf die Wissenschaftswelt hat, interessiert am Kauf von Mendeley wäre. Den Verkauf fände ich tatsächlich schade, wenn auch viele Startups den Weg gehen und somit mit ihrem Produkt Geld verdienen wollen, was durchaus ein legitimes Anliegen ist. Eine Frage wäre also auch, was die Alternative so eines Verkaufs denn wäre.

Im Mendeley Diskussions- bzw. Feedbackforum finden sich erst wenige Unterstützer, die gegen solch einen Verkauf stimmen. Viel mehr stimmen für die Offenlegung des Codes und Veröffentlichung unter einer GPL-Lizenz, was noch einen Schritt weiter wäre, ich aber durchaus sympathisch fände.

 

  1. Hier ist zum Beispiel mein Profil []
  2. dort auch ein Hinweis, wie man seine Daten im Falle eines Falles retten kann []

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *